Objekte

klic-klac Rotterdam

 

Bei klic-klac Rotterdam handelt es sich um eine kinetische Installation bei der sicht-und hörbar einiges in Bewegung ist – eine kleine Hafenatmosphäre.

Der eiserne Gustav ist aus Eisenteilen, gerosteten Holzkörpern und einem Holzbrett entstanden.
Das Brandopfer ist aus einer, bei einem Zimmerbrand, geschmolzenen Lampe  entstanden und hat so eine Eigendynamic entwickelt, in der sie  jetzt aber wieder gefangen ist.

 

 

Die vier Elemente

Objektkäste – je 50 x 50 cm

Luft: Wellpappe, div.Papiere
Wasser: Wellpappe, div. Papiere, Faltobjekte
Erde: Wellpappe, verschiedene Sande, Pflanze gefärbt
Feuer: Wellpappe, Papier, 3 Keramik-Objekte (Hot Chilli)
Das Rendezvous
Durchblck - Einblick - Ausblick
JUDITH - Holofernes lockend - Bildobjekt-Objektbild, 115 x 66 cm
Die weiße Stadt - Bildobjekt-Objektbild 60 x 50 cm

Es bleiben Lücken

Spurensuche - Ein Ausweg bleibt immer
Rotation - kinetisches Objekt

Im Frühsommer 2023 galt es die Vielfalt des Kulturkreises Saaldorf-Surheim in einer Ausstellungsvitrine zu repräsentieren.

So entstanden viele kleine, unterschiedlich gefaltete Schiffe, in vielen Farben, versehen mit den Titeln der verschiedenen Veranstaltungsreihen. Für mich sind die Schiffe das geeignete Symbol für Bewegung und diese passt ausgezeichnet zu dem sehr rührigen Kulturkreis.

Ergänzt wurde die Ausstellung noch mit einem Leporello auf dem diese Veranstaltungsreihen zu sehen sind.

Freilassinger Anzeiger vom 12. Juni 2023

und hier kommen noch drei Collagen:

im Kopf des Betrachters
Unter einem Regenbogen .....
singin` in the rain